Springe zum Inhalt

Sommerferienschule vom 05. bis 16. Juli

Zum dritten Mal fand in den Räumen der Ulme35 die Ferienschule "Sommercampus Ulme35" mit Carolina Kecskemethy und ihrem Team begeisterter Dozent:innen statt. Über 40 Kinder - aus den nahegelegenen Wohnunterkünften und der alteingesessenen Nachbarschaft - sowie eine ganze Willkommensklasse nahmen an den unterschiedlichen Kursen und Workshops teil. Es gab viele interessante und kreative Angebote, die dazu einluden, Wissen zu erweitern, Talente auszuprobieren und dabei unkompliziert sprachliche und soziale Kompetenzen zu stärken. So wurden beispielsweise Musikinstrumente zum anschließenden Musizieren gebaut, bunte Experimente im Chemielabor durchgeführt, neue deutsche Wörter und Grammatik spielerisch in der Lernbox CORONITA gelernt und in der Schreibwerkstatt eigene Geschichten erzählt und geschrieben. Die Naturbetrachtung und -darstellung war das Motto im Malatelier und innerhalb kürzester Zeit war die Ulme mit Bildern und Zeichnungen von Blättern, Bäumen, Tieren und Fantasielandschaften überwuchert. Am Ende wurden alle Ergebnisse stolz den Eltern und Freund:innen präsentiert. Es waren wieder zwei wunderbare kunterbunte Sommerferienwochen! Danke an alle, die diesen Spaß möglich gemacht haben!


Testival Auftakt am 18. Juli 

Auch bei allen Helfer:innen, die den tollen “Testival”-Auftakt auf unserem Campus Gelände ermöglicht haben, möchten wir uns herzlich bedanken! Endlich konnte wieder richtig gefeiert werden: Es gab ein Konzert der Naua-Band, Mitmachaktionen, Ulmesch, die Kunstprojekte “Nussbaumplatz” und “ThisOriented” haben sich vorgestellt und vieles mehr! Ab jetzt bis Mitte Oktober widmet sich die Ulme mit anderen Akteur:innen dem Erproben, was auf dem Campus-Gelände in Zukunft alles möglich werden kann. Das alles kann auf der eigens dafür eingerichteten Website verfolgt werden: https://testival.campus-esche.de/  

Der Campusplanungsprozess wird gestaltet durch das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf (Integrationsbüro, Jugendamt), More Than Shelters e.V., Kulturraum Berlin GmbH, LAF sowie der BIM GmbH.

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,
endlich – wir können unser Café wieder öffnen, draußen, auf der neu gestalteten Terrasse sogar ohne Tests! Ab dieser Woche ist unsere Caféterrasse mittwochs bis samstags von 14:00 – 18:30 geöffnet – wir freuen uns riesig darauf, euch wiederzusehen!

Wir können euch auch zu ersten Veranstaltungen einladen, zunächst sind es wenige, denn wir haben erst einmal vor allem Workshops im kleinen Kreis organisiert. Aber die Planungen für einen bunten, vielfältigen Veranstaltungsmix im Sommer laufen auf Hochtouren. Weiter unten noch ein paar Neuigkeiten aus der Ulme und die Bitte um Unterstützung.

...weiterlesen "Es geht wieder los und wir laden euch ein!"

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,

auch wenn wir keine Veranstaltungen im Haus machen können und genau wie ihr sehnlichst darauf warten, dass es endlich wieder losgeht: Es herrscht ganz viel Leben im Haus! Über 20 Lernpat*innen treffen sich einzeln über die Woche verteilt mit 35 Kindern, derzeit überlegen wir, ob wir das in den Osterferien vielleicht noch intensivieren können - der Bedarf der Kinder ist groß, aber wir müssen natürlich Erwachsene und Kinder vor Ansteckungen schützen.

Wir waren auch beteiligt an der Organisation der ersten Aktionswochen gegen Rassismus in Charlottenburg-Wilmersdorf, die bis zum 15.4. laufen. Über 30 Organisationen planen mehr als 60 Veranstaltungen: Bitte schaut auf das Programm, es lohnt sich!

In der Ulme35 (bzw. auf unseren Online-Kanälen) finden gleich 5 Veranstaltungen statt:

...weiterlesen "Kochen, reden, Plakate und Musik – was euch während der Aktionswochen gegen Rassismus in der Ulme erwartet"

„Jede Erfahrung in diesem Leben ist durch andere Menschen geprägt“ - Živka Deleva

Ed. 1: Zuhause  
 
Wir laden ein: Zwei Menschen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Soziales und Politik werden von nun an regelmäßig im Salon der Ulme35 miteinander ins Gespräch kommen, während sie ein Essen ihrer Wahl zubereiten. Übers Kochen kommen sie ins Gespräch, sprechen über Themen, die mit der Ulme35 und den Menschen, die hierherkommen, zu tun haben: Was brauche ich, um mich Zuhause zu fühlen? Wie funktionieren Privilegien und Vorurteile? Welche Forderungen an Teilhabe stelle ich? Und vieles mehr. Es geht um Kunst, Kultur, Politik und das tägliche Leben. Hier treffen Koch- und Talkshow, Perspektiven und Geschmäcker aufeinander. Wir fragen nach dem Beigeschmack von Wörtern und Zutaten, dem Überkochenden und dem Redebedarf. Wir wollen hinhören und zu Tische rufen. 
Die erste Edition widmet sich dem ZUHAUSE. Zu Gast sind Zivka Deleva (Sozialwissenschaften, Menschenrechte, Migration) und Barbara Burckhardt (Theaterkritik, Journalismus). 
Während des Lockdowns findet ÜBER_KOCHEN als Online-Stream statt, sobald es wieder möglich ist als Publikumsveranstaltung in der Ulme.  
 
Ihr seid herzlich eingeladen, die Koch-Talk-Show zu verfolgen, hinzuhören und nachzukochen!   
 
Premiere war am Donnerstag, 11.03 um 19 Uhr auf dem neuen Youtubekanal “Ulme35 - Interkulturanstalten Westend e.V.”, wir freuen uns riesig, dass es bereits über 100 Menschen am ersten Abend geschaut haben und eure positiven Reaktionen!

Für die, die es noch nicht kennen: hier ist das Video:

Dauer: ca. 30 Min.  
Link: https://www.youtube.com/channel/UCjrHHXwLX08qqfsItTL70UA

Und hier die Rezepte zum Nachkochen:

...weiterlesen "ÜBER_KOCHEN – Edition 1: ZUHAUSE"


Liebe Freundinnen und Freunde der ULME35,

Unsere Konzerte, Lesungen, Filmabende, Foren, Schulungen, Kinderkino und vieles mehr waren auch unter Corona-Auflagen gut besucht. Das soll so bleiben und noch besser werden. Aber: 

Unsere 139 Stühle sind unbequem. Wir wollen Sitzpolster schaffen! Und … wir brauchen Mittel für Veranstaltungen!  
Die Lösung: Stuhlpatenschaften! Mit einer Spende von 180 € je Stuhl werden die Sitze weich und warm! Die Polsterung wird von einer Schneiderin aus dem Iran gegen Bezahlung erstellt. Unsere Holzwerkstatt legt auch kräftig Hand an – das geschieht ehrenamtlich – vielen Dank! Ungefähr die Hälfte des Betrages finanziert Veranstaltungen im neuen Jahr.

Spenden sind in jeder Größenordnung hochwillkommen. Pat*Innen ab 180 € können entweder ihren Namen oder ein Wort ihrer Wahl mit maximal 15 Buchstaben auf dem Stuhl anbringen lassen - wie genau, wird noch festgelegt. Spender*Innen kleinerer Summen nennen bitte auch ein Wort in der Sprache, in der es geschrieben sein soll - anschließend wird ausgelost. Spender können sich in einer Überweisung auch zusammentun, um so das Wort ihrer Wahl auf dem Sitz wiederzufinden. 


So geht`s: 
Überweisungen bitte an:
Interkulturanstalten Westend e.V.
IBAN: DE64 1005 0000 0190 5446 35 
Verwendungszweck:   Stuhlpatenschaft + „Name“ oder das „Wort für den Stuhl“

Die Patenschaften werden nach Eintreffen der Spenden von vorne nach hinten im Hörsaal geordnet.  
Bei über 200 € stellen wir Spendenbescheinigungen aus. Für Beträge unter 200 € reicht dem Finanzamt der Überweisungsbeleg.

Wenn das gelingt, haben wir einen bequemen Hörsaal geschaffen und auch große Teile der Veranstaltungen im nächsten Jahr finanziert! Wir werden uns mit einer glanzvollen „post-Corona“ -Feier herzlich bei allen Pat*innen bedanken. 
Bei Fragen oder Unklarheiten hilft Bea Filkin unter  bea.filkin@interkulturanstalten.de gern weiter.

Herzliche Grüße und vielen Dank auch fürs Weitersagen,
der Vorstand der Interkulturanstalten Westend e.V.

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,

am 19. Februar jährt sich der rassistische Anschlag, dem in Hanau neun Menschen zum Opfer fielen.

In den nächsten Tagen werden am Zaun der Ulme35, wie an vielen anderen Orte in Deutschland, mit dem Einverständnis der Angehörigen und Überlebenden Bilder an die Toten erinnern: an Ferhat Unvar, Hamza Kurtović, Said Nesar Hashemi, Vili Viorel Păun, Mercedes Kierpacz, Kaloyan Velkov, Fatih Saraçoğlu, Sedat Gürbüz und Gökhan Gültekin.

...weiterlesen "Rassismus tötet: Gedenken an den Anschlag in Hanau"