Skip to content

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,

Die Kinder haben schon angefangen zu backen, heute wird die Ulme weihnachtlich geschmückt - die Vorbereitungen für unser interkulturelles Weihnachtsfest laufen auf Hochtouren. Aber auch sonst gibt es bis zum 21.12. noch viel zu erleben, von einer Lesung über Konzerte bis hin zu einer Informationsveranstaltung der Polizei, wie man sich vor Einbrüchen schützt...

Alle Veranstaltungen finden Sie auch hier und auf unserer Website.

Wir freuen uns sehr darauf, Sie in der Ulme zu sehen!
Ihr Ulmeteam


----------------------------------------

Gemeinsames Weihnachtsbaumschmücken und Begegnungskochen
Donnerstag, den 5.12. ab 17.00 Uhr

Heute nutzen wir unseren neuen Kultursalon ab 17.00 Uhr, um unsere Weihnachtsbäume zu schmücken und das Haus weihnachtlich zu dekorieren. Dekorationsmaterial ist vorhanden – Kreativität und Spaß an der Sache bitte mitbringen! Gleichzeitig wird in der Küche wieder "interkulturell gekocht"  beim Begegnungskochen. Zu beidem einfach vorbeikommen ohne Anmeldung.

Wunschfilm von Alsaieda (engl. mit arab. Untertiteln)
Freitag, den 6.12. um 18.00 Uhr

Leider dürfen wir den Titel nicht nennen: In diesem mehrfach preisgekrönten Film geht es um 3 Frauen, deren Schicksale durch ein Buch miteinander verknüpft sind. Die Autorin selbst, eine Leserin 20 Jahre nach der Veröffentlichung und weitere 20 Jahre später noch eine Leserin finden sich in der Geschichte der Romanheldin wieder – grandios dargestellt von 3 international bekannten Schauspielerinnen.

Bauworkshop für Kinder ab 5 Jahren "Wer wohnt in Ulmesch?"
Samstag / Sonntag, den 07. + 08. Dezember ab 10.00 Uhr

Seit einiger Zeit entsteht im Garten der Ulme 35 aus Altholz das Minidorf „Ulmesch“. In dem Wochenendworkshop werden wir uns überlegen, wer in Ulmesch wohnt. Dann bauen wir große und kleine Figuren, ebenfalls aus Holzresten. Kommt deshalb bitte in entsprechender Kleidung. Bringt gerne auch Altholz und eigenes Werkzeug mit. Ein bisschen haben wir schon da. Handwerklich begabte Eltern sind willkommen.

Salonkonzert: „Komponistinnen im Portrait“
Samstag, den 7.12. ab 19.00 Uhr

Frauen als Komponistinnen? Es gibt sie und bei uns sind sie und ihre Musik durch das Engagement der Komponistin Dorothea Mader zu erleben. Mit Werken von Seyko Itoh, Dorothea Mader und Shasta Ellenbogen. (Eintritt 10 €, ermässigt 5/7€).

Late-Night-Konzert: Omar Znkawan & Band: Orientalische Melodien treffen Jazz
Mittwoch, den 11.12. um 20.30 Uhr

Das letzte Konzert war ein solcher Erfolg, dass wir uns unbedingt noch einmal selbst ein kleines Weihnachtsgeschenk machen wollten: Omar Znkawan kommt mit seiner Band und spielt am Mittwoch nach dem Sprachcafé - allen Jazzfreunden einfach unbedingt zu empfehlen! (Eintritt 5 €)

Fern von Aleppo – Wie ich als Syrer in Deutschland lebe – Lesung, Gespräch und Diskussion im Salon
Freitag, den 13.12. um 19.00 Uhr

Der Syrer Faisal Hamdo hält uns mit seinem amüsanten Buch den Spiegel vor, der Vergleich seiner Erfahrungen hier mit seinem Leben in Syrien erzählt uns viel über uns und das Land, aus dem er kommt. Wir freuen uns auf die Lesung und das Gespräch mit ihm und die Kooperation mit dem "Diwan", der Buchhandlung in der Reichsstraße (nicht nur) an diesem Abend.

Forum for Advocacy and Change: Syrische Flüchtlinge und ihr rechtliches Verhältnis zur Arabischen Republik Syrien (arabisch/deutsch)
Samstag, den 14.12. um 17.00 Uhr


In der monatlichen Gesprächsrunde über aktuelle, manchmal auch brenzlige Themen geht es diesmal um das Rechtsverhältnis hier lebender Syrer*innen zu dem Staat, aus dem sie gekommen sind. Müssen sie in die Botschaft, um ihren Pass zu erneuern? Dürfen sie ihre Familie in Syrien besuchen? Fragen, die nicht nur die syrische Community, sondern auch viele Deutsche bewegen.

Interkulturelles Weihnachtsfest
Sonntag, den 15.12. von 15.00 bis 20.00 Uhr

Und dann endlich ist es so weit, der lebendige Adventskalender der IG Reichsstraße öffnet bei uns ein Türchen:

Seit Wochen planen Anna und viele andere, die Ulme für einen Tag in eine bunte, interkulturelle Weihnachtswelt zu verwandeln. Es gibt eine Weihnachtsbäckerei, eine Schmuckwerkstatt, ein Bilderbuchkino, globale winterliche Sounds und vieles mehr. Kommen Sie vorbei und feiern Sie den 3. Advent mit uns!
 
17 Uhr: Gemeinsames Singen mit dem Chor ohne Namen
18 Uhr: Unser Highlight in diesem Jahr ist die Lesung der Weihnachtsgeschichte in Deutsch und Arabisch live vertont mit Carolin Eichhorst, Meriam Abbas, Peter Sandmann (Sound) und Omar Znkawan (Musik)

Wir freuen uns über helfende Hände! In der Ulme35 liegt ein Helfer*innenplan bereit und hier die Einladung zum Ausdrucken und weitergeben...

Die Polizei zu Gast: Wie verhindert man Einbrüche?
Dienstag, den 17.12. um 18.00 Uhr

In der dunklen Jahreszeit finden vermehrt Wohnungseinbrüche statt und das betrifft jeden, der das Glück hat, eine Wohnung gefunden zu haben. Was kann man tun, um sich dagegen zu schützen? Der für uns zuständige Abschnitt 22 der Berliner Polizei, hat Fachkräfte der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Landeskriminalamtes und andere eingeladen, um uns darüber zu informieren und wir hoffen, damit auch den Nachbar*innen ein Angebot machen zu können, die bisher noch nicht den Weg in die Ulme35 gefunden haben.

Queer it! - die migrantische queere Community mit einem Überraschungsgast in der Ulme35
Freitag, den 20.12. um 19.00 Uhr

Kurz vor Weihnachten laden wir herzlich zur vorerst letzten Veranstaltung unserer queeren Reihe ein. Wir lassen uns von Ramin Parvin überraschen, wer uns dieses Mal verzaubert und hoffen nach Khan Of Finland und Prince Emrah auf weitere Gäste im nächsten Jahr!

Persisches Yalda - Fest (Wintersonnenwende) mit live Musik aus Iran und Afghanistan
Samstag, den 21.12. von 17.00 bis 21.00 Uhr

Traditionell wird im Iran und Afghanistan die längste Nacht des Jahres gefeiert - in diesem Jahr organisiert unser Freund Abas mit Freunden gemeinsam den Abend für uns mit traditionellem Essen und Live Musik aus Iran und Afghanistan.

Ferien vom 22.12. - 5.1.2020

Und dann geht es für das Ulmeteam in die Ferien, bis zum 5. Januar schließen wir das Haus. Für diejenigen, die in den Weihnachtstagen Zeit mit anderen gemeinsam verbringen möchten, empfehlen wir die Aktion "Wir Weihnachten" der Stiftung nebenan.de - vielleicht finden Sie da etwas oder organisieren selbst ein Treffen?

Es ist so viel los, wir sehen uns bestimmt noch. Aber falls nicht, wünschen wir Ihnen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein gesundes, gutes Jahr 2020!

Hier gibt es das vollständige Programm zum Ausdrucken und hier die Einladung zum Weihnachtsfest

Liebe Freund*innen der Ulme35,

Manchmal ist die Themenvielfalt hier im Haus atemberaubend und die Veranstaltungen in den nächsten beiden Wochen spiegeln das. Es passt aber zusammen, in diesem Haus muss die Sorge hier lebender Syrer davor, eines Tages wieder zurückgeschickt zu werden, genauso Platz haben wie Schubertlieder, das Musical "Linie 1", das einfach zu Berlin gehört, und "Queer it", über die Realität queeren Lebens in migrantischen Communities. In diesem Sinne laden wir Sie ein zu unserer Vielfalt bis Ende November! 

Unser Programm finden Sie hier zum Herunterladen und Weitergeben.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Ulmeteam

... weiterlesen

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,

diejenigen, die den Newsletter schnell lesen, wollen wir noch einmal erinnern: heute Abend um 19.00 Uhr spricht die Journalistin Kristin Helberg über die aktuelle Lage in Syrien. Herzlich Willkommen!
Alle weiteren Veranstaltungen, die wir  in der Ulme35 bis Mitte November miteinander verweben, hier auf der Webseite und als Druckversion zum Ausdrucken und Weitergeben.
Herzliche Grüße

...continue reading "Von Ede und Unku, einem Sommer mit Opa, viel Musik und verwobenen Geschichten – die Ulme bis Mitte November"

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,

Im letzten Newsletter hatten wir syrische Kulturtage angekündigt, die Planungen liefen auf Hochtouren. Die syrische Opernsängerin Lubana Al Quntar wollte ein Konzert geben, auf dem Programm standen Filme, Lesungen, ein kurdischer Abend - nun haben die Organisatoren des syrischen Kulturvereins Mada die Tage abgesagt. Zu viele der Syrer, die in Berlin leben, haben Verwandte und Freunde, die wieder einmal auf der Flucht sind, deren Leben bedroht und deren Zukunft mehr ungewiss ist - derzeit ist niemandem nach Feiern zumute.

Stattdessen organisieren wir gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung einen Informationsabend über die aktuelle Lage mit der Journalistin und Syrienexpertin Kristin Helberg am Freitag, den 1. November um 19.00 Uhr. Und unser schon länger geplanter Wunschfilm am 18.10. über den kurdischen Filmemacher Yilmaz Güney ist politisch hoch aktuell, dies wird im Nachgespräch nach dem Film sicher zum Thema.

Einiges hat sich verschoben im Programm, deshalb hier noch einmal alle Veranstaltungen bis Ende Oktober im Einzelnen:

... weiterlesen

Bild des gedruckten Programms

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,

Was darf es sein, Beethoven, Jazz oder Swing? Oder doch lieber dem Berlin des Jahres 1983 im Film begegnen oder den Künstler*innen unseres ARTIST TALKS in einer neuen Ausstellung? 

Der Oktober wird bunt (unser Hörsaal ist es schon, mehr dazu unten) und wir freuen uns sehr darauf, Sie in der Ulme zu sehen!

Hier der Link zum Programm zum Ausdrucken und Weitergeben.

Ihr Ulmeteam

Schon im letzten Newsletter hatten wir eingeladen zum

Gemeinsam Feiern am Tag der Deutschen Einheit
Donnerstag, den 03.10. ab 17.00 Uhr

mit Lesung, Essen und einem offenen Mikrofon

Musethica: Konzert für 4 Bratschen
Freitag, den 04.10. um 19:00 Uhr

mit Beethoven, Bartok, Bridge und Chihara

Fairouz goes Jazz in Ulme35
Samstag, den 05.10. um 19:00 Uhr

mit Omar Znkawan und seiner Band

und so geht der Oktober weiter:

Begegnungskochen
Donnerstag, den 10.10. ab 17.00-20.00 Uhr
Die Donnerstage mit den Kochabenden sind großartig. In der Küche wuseln und lachen Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern gemeinsam und schauen sich gegenseitig in die Kochtöpfe, Essensdüfte ziehen ins Büro und am Ende sitzen alle gemeinsam um einen großen Tisch - und das Beste ist, sogar die, die gar nicht mitgekocht, sondern am PC gesessen haben, dürfen mitessen. Wer mitkochen möchte, bitte Mail an Sami bufdi@interkulturanstalten.de.

...continue reading "Im Oktober ist Musik drin – und Film und Ausstellung…."

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,

Donnerstag den 23. Mai 2019 um 18 Uhr laden wir euch herzlich zur Eröffnung der Ausstellung „Gasträume aus dem Iran“ein. Wir zeigen die Fotos der Künstler*in Beatrice Minda in unserem Salon und laden zur Diskussion darüber ein, welche Wirkungen Räume selbst entfalten – wer sich in ihnen eingeladen und wer ausgeladen fühlt.

... weiterlesen

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,

Bauen mit Holz, Podiumsdiskussion zur EU-Wahl oder Fastenbrechen - es ist wieder einiges los in den ersten beiden Maiwochen in der Ulme..
Alle Veranstaltungen finden Sie auch hier.

Wir freuen uns sehr darauf, Sie in der Ulme zu sehen!
Ihr Ulmeteam

---------------------------------------
Willkommen im Westend-Treffen
Donnerstag, den 02.05. ab 19.00 Uhr

Jeden Monat trifft sich die Freiwilligeninitiative, dieses Mal stellen wir als Vorbereitung der Podiumsdiskussion am Montag (6.5. s.unten) Positionen aus den Europa-Wahlprogrammen einiger Parteien zum Thema Migration vor.

...continue reading "Bauworkshop – Podiumsdiskussion mit Kandidaten zur EU-Wahl und mehr in der ersten Maihälfte"

Programm erste Märzhälfte 2019Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,
wollen Sie kochen, diskutieren, feiern, Kalligrafie lernen, eine Ausstellung besuchen oder sich mit der derzeitigen Lage in Syrien auseinandersetzen? Zu all dem haben Sie in den nächsten 14 Tagen Gelegenheit in der Ulme35.

Am Donnerstag, dem 7.3. können Sie ab 17.00 Uhr mit anderen gemeinsam ein wirklich internationales Menü kochen (und gemeinsam verspeisen), Anmeldungen an bufdi@interkulturanstalten.de.
Ebenfalls am Donnerstag ist um 19.00 Uhr bei dem Treffen von Willkommen im Westend das Team von BENN zu Gast - seit einem Jahr finanziert der Senat in Westend das Projekt "Berlin entwickelt neue Nachbarschaften" - wo stehen sie und was sind ihre Pläne?
Am 8. März ist der internationale Frauentag, der nicht nur bei uns, sondern auch in der arabischen Welt sehr wichtig ist. Um 18.00 Uhr zeigen wir den Film "Caramel" von Nadine Labaki, eine libanesische Komödie über den Alltag von 6 Frauen in Beirut. Um 20.00 Uhr haben wir zum zweiten Mal den Haneen-Chor syrischer Frauen zu Gast mit ihren traditionellen syrischen, aber auch moderneren Liedern.
Ab Samstag, dem 9.3. um 14.30, haben Sie 4 Wochen lang Gelegenheit mit unserem Gastkünstler Abdul Razzak Shallabout den Geheimnissen arabischer Kalligrafie auf die Spur zu kommen - bitte melden Sie sich an (salon@interkulturanstalten.de).

Und dann veranstaltet unser Partner Mada e.V. die 3. syrischen Kulturtage, dieses Mal unter dem Motto: "8 Jahre syrische Revolution".

Am Freitag, dem 15.03.2019, eröffnen wir ab 18.00 Uhr die Ausstellung „Die zweite Geburt - zwischen Heimat und Exil“. 8 syrische Künstler, die Hälfte von ihnen in Deutschland, die andere in Syrien lebend, präsentieren ihre Werke gemeinsam. Um 20.00 Uhr wird es wieder ein leckeres syrisches Buffet geben. Die Ausstellung ist bis zum 7.4. zu den Ulme-Öffnungszeiten (Mittwoch bis Samstag 15- 21.00 Uhr) zu sehen. 

Am Samstag, dem 16.03.2019, geht es ab 18.00 Uhr um die Opfer der Diktatur in Syrien. Zu Gast ist der bekannte syrische Menschenrechtsanwalt Anwar Al-Bunni, der seit seiner Flucht aus Syrien mit seiner Organisation „Syrian Center for Legal Research & Studies“ (SCLSR) erfolgreich Strafverfahren gegen hochrangige syrische Funktionäre anstrengt. Mit ihm spricht unser Mitglied, der Islamwissenschaftler Reinhard Fischer über den ARD-Dokumentarfilm „ Zeugen gegen Assad“ (deutsch). 

Um 20:00 Uhr zeigen wir den Dokumentarfilm „ Syria‘s Disappeared - The Case Against Assad“ (englisch) von Sara Afshar. Zusammen mit Überlebenden der Foltergefängnisse, mit Hinterbliebenen der Opfer, mit Anwälten und Ermittlern von Menschenrechtsorganisationen trägt Sara Afshar in dem Film erschütternde Beweismittel zusammen. 
Die Veranstaltung wird arabisch/deutsch übersetzt.

Am Sonntag, dem 17.03.2019 um 18.00 Uhr, diskutiert der Journalist Yahia Al-Aus mit den führenden syrischen Oppositionspolitikern Georges Sabra und Abd Al-Basit Sieda „ Acht Jahre Revolution und Krieg in Syrien - wie kann eine Zukunft aussehen?“ (Mit deutsch/arabischer Übersetzung). 
Um 20.00 Uhr ist der Dokumentarfilm „ Al-awda ila Homs - Return to Homs“ (arab./engl. UT) zu sehen. Der Film schildert die Belagerung von „Bab Amru“ in Homs und zeigt die Hungerpolitik des syrischen Regimes in den Gebieten, die es belagert hatte ....lebendige Zeugnisse aus dem Herzen der belagerten Stadt
Regisseur: Talal Dereke, dessen neuer Film „Of Fathers and Sons“ jetzt auf der Shortlist für den Oscar stand.

In der Anlage die unser Programm, aber auch die Einladungen zur Ausstellungseröffnung und den syrischen Kulturtagen - bitte sagen Sie es weiter!

Wir freuen uns darauf, Sie in der Ulme zu sehen,
herzliche Grüße
Ihr Ulmeteam

Hier können Sie herunterladen:

Noch ist die Ulme35 jung und es gibt immer wieder Neuland, das wir betreten können. Wir freuen uns darüber, dass wir zum ersten Mal einen Künstler als Fellow in der Ulme35 ein Jahr lang begleiten dürfen!

Abdul Razzak Shaballout ist Bildender Künstler aus Damaskus und lebt seit 2015 mit seiner Familie in Berlin. Er hat als Art Director und Designer in verschiedenen Grafikunternehmen in Syrien und Dubai gearbeitet und  im Libanon, in Deutschland und in den Niederlanden ausgestellt.

Wir haben schon im vergangenen Jahr mit ihm zusammengearbeitet, so hat er mit anderen Künstler*innen einen Kalligrafie Workshop geleitet, seine Arbeit in der Reihe „Artist Talk“ präsentiert und einige seiner Werke in der Ausstellung „6xArtist Talk“ bei unserem Sommerfest gezeigt. Seit 2017 leitet er immer wieder Kalligrafie Workshops an der UdK Berlin.

Das Fellowship an der Ulme35 wird im Rahmen des Programms „Weltoffenes Berlin“ durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert. Darin wird sich Abdul mit seinem Projekt „Callygraphy integrated in Hyperrealistic Painting“ bis Ende Dezember 2019 auf die Verknüpfung von zwei Schwerpunkten seiner bisherigen künstlerischen Arbeit konzentrieren: Kalligrafie und Hyperrealistische Malerei.

Wir freuen uns über diese Partnerschaft mit Abdul und darauf, dass wir im Verlauf des Jahres immer wieder Möglichkeiten haben werden, ihn und seine Arbeit im Rahmen von Workshops, Künstler*innengesprächen und Offenen Ateliers näher kennen zu lernen.
Gleich am 9. März startet Abdul eine dreiteilige Kursreihe zur Arabischen Kalligrafie im Salon der Ulme35. Er vermittelt darin die drei unterschiedlichen Schriftformen „Naksh“ , „Diwany“ und „Kuofy“. Der Kurs wendet sich an alle Interessierten ab 12 Jahren, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ein Kostenbeitrag von 30 Euro pro Modul wird erhoben.
Jeweils 14.30 – 17.30 Uhr
9.3. / 16.3. / 23.3. / 6.4. „Naksh“
13.4./ 27.4. / 4.5. / 11.5. „Diwany“
18.5. / 25.5. / 1.6. „Koufy“

Anmeldung unter: salon(at)interkulturanstalten.de.

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,
hier wieder der gewohnte Überblick über unsere Veranstaltungen bis zum Ende des Monats:

Am Freitag, dem 22.2., laden wir um 19.00 Uhr zum Salonkonzert ein. Salam (Gesang) und Maher (Piano) lassen uns arabische Hits, beispielsweise von der libanesischen Sängerin Fairousz, wiederentdecken oder kennenlernen - ob Sie wohl das Haus mit einem neuen Ohrwurm verlassen?

Am Samstag, dem 23.2., findet das Forum for "Advocacy and Change" von Alasaieda Souria zum zweiten Mal statt. Diesmal sprechen wir deutsch/arabisch über den „Leisen Killer“, den Virus Spinal Papilloma HPV, der 99% des Gebärmutterhalskrebses verursacht. Das Forum bietet monatlich einen Rahmen, um über Themen zu sprechen, die das Leben von Frauen beeinflussen, egal ob sie seit langem in Deutschland leben oder neu angekommen sind. Gerade diese gemeinsame Perspektive ist wichtig - deshalb freuen wir uns besonders, wenn die Gesprächsrunde wirklich gemischt ist.
 
Jeden Dienstag von 16.-19.00 Uhr gibt es jetzt einen neuen Workshop in unserer Holzwerkstatt. Bewohner*innen und Nachbar*innen bauen gemeinsam Hocker für den Innenhof des Heims in der Heerstrasse - wenn Sie Lust zum Sägen, Schleifen, Schrauben haben, kommen Sie in den nächsten zwei Wochen Dienstags vorbei!

Unser wöchentliches Sprachcafé wird am Mittwoch, dem 27.2. (18.30-20.30), musikalisch. Zu Gast ist der Begegnungschormit einer offenen Probe - in dem Chor singen alte und neue Berliner*innen gemeinsam Musik aus den verschiedenen Heimatländern - wer Lust hat, das mal auszuprobieren, ist herzlich eingeladen.

Am Freitag, dem 1.3., findet um 19.00 Uhr die erste Lesung unserer neuen Reihe „Lesen zwischen den Kulturen“ statt. Mit "unserer" Buchhandlung, dem Divan in der Reichsstraße, laden wir Autor*innen aus aller Welt ein, die jetzt in Deutschland leben. Gemeinsam mit ihren Übersetzer*innen lesen sie in beiden Sprachen, anschließend wir miteinander auf dem roten Sofa im Salon – übers Weggehen und Ankommen, ihre Arbeit als Schriftsteller und das Leben in einer neuen Welt.
Den Anfang machen der syrische Zahnarzt und Autor Assaf Alassaf und die Übersetzerin Sandra Hetzl mit dem Buch „Abu Jürgen. Mein Leben mit dem deutschen Botschafter", über die Freundschaft eines geflohenen Syrers mit einem fiktiven deutschen Diplomaten, in dem sich die Rollen vertauschen und der Irrwitz des Wartens auf ein deutsches Visum zu fulminant komischen, grotesken und zärtlichen Begegnungen führt.
Freuen Sie sich auf diesen Abend und: sagen Sie es weiter!

Hier das gesamte Programm auch mit allen regelmässigen terminen zum Herunterladen.