Springe zum Inhalt

Interkulturkino: Monsieur Claude und seine Töchter

Datum/Zeit
Datum - 21.02.2020
19:00 - 21:00 Uhr


«Monsieur Claude und seine Töchter», eine Komödie von Philippe de Chauveron (2014)

Deutsch mit deutschen Untertiteln

«Monsieur Claude und seine Töchter» ist einer der erfolgreichsten Kinofilme über den Cultural Clash, den Zusammenstoß der Kulturen. In der französischen Komödie geht es um einen konservativen Pariser Familienvater, dessen vier Töchter sich multikulturell verlieben. Monsieur Claude ist katholisch und weiß, seine ersten drei Schwiegersöhne und ihre Familien haben tunesisch-muslimische, jüdische und chinesische Wurzeln. Nun hofft der Herr Papa, dass wenigstens die jüngste Tochter einen «guten Katholiken» findet. Tut sie auch, aber wieder ist Monsieur Claude nicht zufrieden …

Im Anschluss an den Film diskutieren wir mit dem Filmkritiker und -kurator J. Enoka Ayemba, der in Kamerun geboren wurde, diesen Welterfolg über den alltäglichen Rassismus, das Spiel mit Klischees, über die man lacht und sich beim eigenen Lachen geniert.

„Monsieur Claude und seine Töchter“ eröffnet eine neue Veranstaltungsreihe:

„Raus aus den Schubladen!“

Wir zeigen und hinterfragen in Filmen, Workshops, Lesungen und Gesprächen Stereotype und Vorurteile – was machen sie mit uns, und was machen wir mit ihnen?