Springe zum Inhalt

Musik aus Aleppo und Andalusien mit Lamis Sires und Wassim Mukdad

Datum/Zeit
Datum - 02.12.2017
19:00 - 21:00 Uhr


Lamis Sires ist in Aleppo geboren und aufgewachsen. Dort besuchte sie bis zum Abitur die Schule der Franziskaner und studierte im Anschluss Französische Literatur. Bereits zu Universitätszeiten war sie neben einer sportlichen Karriere auch im musikalischen Bereich aktiv.
Im Jahre 1991 kam sie mit ihrem Mann nach Deutschland, um sich in Berlin, der Heimat ihrer Mutter, niederzulassen. Lamis ist heute Angestellte an der Freien Universität. Musik ist aber weiterhin ihre Leidenschaft. Sie ist Sängerin und Perkussionistin im Duo „El Ritmo Arabe“ und weiteren Ensembles, zeichnet in ihrer Freizeit und schreibt Texte. Lamis hat nicht nur Weihnachtslieder ins Arabische übersetzt und gereimt, sondern als Auftragsarbeit auch Barockarien und ein Puppentheaterstück samt Lieder ins Arabische übersetzt.

Wassim Mukdad ist ein Musiker aus Syrien. Er leitet, komponiert und spielt OUD (die arabische Kurzhalslaute). Seine Musikrichtung umfasst diverse Genres wie Tarab (das Wort Tarab bedeutet: Entzücken & begeistern), Tanz sowie Mittelaltermusik die er gerne mit Elementen aus anderen Musikkulturen vermischt. Seit seiner frühen Kindheit spielte Wassim sowohl „ Oud“ als auch Klavier. Er begeisterte sich für die Musik von Munir Bashir, einem der besten Oud Spieler der Geschichte und war stark von ihm inspiriert. Seine akademische
Karriere absolvierte Wassim an der „Hochschule für Musik in Damaskus“.Wassim ist überzeugt, dass Musik eines der wichtigsten Kommunikationsmittel ist. Durch Musik kann man Menschen mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Hintergründen verbinden und emotional tiefe Gefühle in Bewegung setzen. Dies ist seine musikalische Vision und dazu steht er.