Springe zum Inhalt

Interkulturkino: „Memories on stone“

Datum/Zeit
Datum - 05.07.2019
19:00 - 21:00 Uhr


Interkulturkino

„Memories on stone“ (kurdisch mit deutschen Untertiteln)

Nach dem Sturz Saddam Husseins im Irak beschließen die kurdischen Jugendfreunde Hussein und Alan, einen Film über die Anfal-Operationen, den Genozid des irakischen Regimes gegen die kurdische Bevölkerung im Nordirak, zu drehen. Aber das Filmemachen im Nachkriegskurdistan ist kompliziert, und am schwierigsten scheint es, die weibliche Hauptdarstellerin zu finden. Doch dann taucht plötzlich Sinur auf: jung, schön und vom Projekt begeistert. Aber Sinur kann nicht alleine entscheiden: Ihr Cousin Hiwar und sein Vater, Onkel Hamid, haben ihr Schicksal in der Hand. Die Probleme werden immer größer, Hussein und Alan geht das Geld aus, aber sie opfern alles, um weiterdrehen zu können. Doch dann wird Hussein während des Drehs der finalen Szene angeschossen. Wird es der Film jemals auf die Leinwand schaffen?

Der vielfach preisgekrönte und für den Oscar 2014 nominierte Film des kurdischen Regisseurs Shawkat Amin Korki ist eine so absurd humorvolle wie düstere Reflektion über die Lust und die Schwierigkeiten, nach dem Krieg zurückzufinden zur Kunst: dem Filmemachen. Er ist auch ein Vorgeschmack auf das Kurdische Filmfestival, das vom 1. bis 7. August in Berlin stattfinden wird und am Sonntag, den 4.8., auch in der Ulme 35 gastiert. Beim Nachgespräch zum Film werden wir dazu Näheres erfahren.