Springe zum Inhalt

Film: Syrie, le cri etouffé – Gewalt gegen Frauen in syrischen Gefängnissen

Datum/Zeit
Datum - 26.01.2018
19:00 - 21:00 Uhr


Es ist eine Beschwerde. Eine dumpfe, aber ohrenbetäubende Beschwerde. Ein stiller Ruf, dessen Schläge die Mauern der Gefängnisse, Keller und Vorzimmer des Todes erbeben lassen. Es ist der Schrei syrischer Frauen, die sechs Jahre lang in den Gefängnissen Bashar al-Assads vergewaltigt wurden. Organisierte Kriminalität, , weil sie auf einem der Tabus basiert, die in der traditionellen syrischen Gesellschaft verankert sind. Das Schweigen der Opfer ist garantiert, da diese überzeugt davon sind, die Ablehnung durch ihre eigene Familie zu riskieren. Die Vergewaltigung dient als Mittel nicht nur dafür, die Frau und ihre Identität, sondern auch ihre Familie, ihre Community zu zerstören und jede Form von Widerstand zu brechen.
Inwiefern ist der weibliche Körper in Syrien Kriegsgebiet? Dies ist die Frage, die dieser Film stellt, indem er Frauen, die bisher in Scham und Schweigen eingemauert waren, eine Stimme gibt.

Französisch/ Arabisch mit französischen Untertiteln

Syrie, le cri étouffé ►PriMed 2017 from CMCA on Vimeo.

http://primed.tv/syrie-cri-etouffe/