Springe zum Inhalt

Erde der Fremden: Live-Musik der Matar-Band

Datum/Zeit
Datum - 02.11.2018
20:00 - 21:30 Uhr


Wir veranstalten die 3. Syrischen Kulturtage unter dem Motto „Erde der Fremden“. Wieder verwandelt sich die Ulme in Ausstellungsräume für die Werke von noch immer in Syrien lebenden Künstlern.

An diesem Abend erwartet uns die arabische Musik der Matar Band mit der syrischen Sängerin Ibtisam Shukr (Arabisch, Kurdisch, Armenisch, Syrisch-Aramäisch)

„Matar, arabisch für ‚Regen‘, entstand, als sich der syrische Percussionist Ali Hassan und Oud Spieler Nabil Arbaain 2015 im Auffanglager in Frankfurt/Oder kennenlernten. Das Programm der Band bestand zunächst aus traditionell-arabischen Liedern und Eigenkompositionen von Nabil, die sein Leben in Damaskus, seine Flucht nach Deutschland und das Ankommen im brausenden Berlin beschreiben. Als Simon Schmidt mit Gitarre, Gesang und Electronica 2017 dazu kam, brachte er ein Spektrum von westlichen Einflüssen mit. Matar ist ein musikalischer Schmelztiegel, in dem orientalisierte Lieder von Schubert mühelos neben arabischen Klängen ihren Platz finden.“
Quelle: weiterschreiben.jetzt

Die syrischen Kulturtage sind eine Veranstaltung von Mada for Cultural and Intellectual Development e.V. in Kooperation mit The Federation of German-Syrian Organizations, den Interkulturanstalten Westend e.V. und dem Levante Berlin Verlag.