Skip to content

Von Wunschfilmen, den Sonntagsfrauen und Obdachlosen – die Ulme35 im Januar

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,

Nach unserem trubeligen Dezember mit vielen internen und externen Veranstaltungen, läuft der Januar als eher ruhiger Film mit einigen besonderen Highlights ab: Zum einen dient die Ulme wieder als Drehkulisse, zum anderen zeigen wir zwei wunderbare Wunschfilme, laden Euch immer wieder ins Atelier ein, haben einen besonderen Gast im Rahmen unserer "Queer it" Reihe und beteiligen uns an der Nacht der Solidarität.

Wir freuen uns sehr darauf, Euch in der Ulme zu sehen!
Euer Ulmeteam


---------------------------------------

Wunschfilm (engl. mit arab. Untertiteln)
Freitag, den 17.01.2020 um 18.00 Uhr

Diesen Film haben sich Menschen aus dem syrischen Frauenprojekt Alsaieda gewünscht. In dem mehrfach preisgekrönten Film aus dem Jahr 2001 geht es um einen weltberühmten Mathematiker und dessen Leben zwischen Genie und Wahnsinn.
Wir zeigen den Film auf englisch mit arabischen Untertiteln, im Anschluß wollen wir im Salon noch über ihn sprechen.

Die Ulme35 ist geschlossen
Samstag, den 18.01. - Dienstag den 21.01. 

In unseren Räumen werden einige Szenen des neuen Films "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" gedreht, deshalb ist das Haus von Samstag, dem 18.01. bis Dienstag, dem 21.1. geschlossen. (Nur die Sprachkurse von LOA/Yaylas Wiese finden am Samstag noch statt.)
Am Mittwoch haben wir uns die Filmschminke wieder abgewischt, unser normales Leben beginnt wieder ab 15.00 Uhr.

Offenes Atelier: Porträts in Öl mit Abed
Mittwoch, den 21. und 29.1. von 18.30 - 21.30 Uhr

Bald müssen wir im Flur Tische aufbauen, weil das Atelier nicht groß genug ist - aber die Stimmung ist toll und die Ergebnisse können sich sehen lassen! Deshalb freuen wir uns im Januar wieder unseren Fellow Abdul Razzak Shaballout im Offenen Atelier zu haben. Er wird mit den Teilnehmer*innen Portraits in Öl malen.

Queer it! mit DJ Ipek
Donnerstag, den 23.1. um 19.00 Uhr

Leider ist dies der vorerst letzte unserer Queer it! Abende, mit denen wir die sexuelle und geschlechtliche Vielfalt als selbstverständlichen Teil des Lebens von Migrant*innen sichtbar machen wollen. Dafür haben wir auch einen besonderen Gast: Die in Berlin und Istanbul queer-lebende DJ, Producerin und Kuratorin İpek İpekçioğlu aka DJ Ipek ist eine der meist gefeierten und vielseitigsten Djs der Berliner Clubszene, weltweit als die Königin des Eklektik BerlinIstan bekannt.
Psychedelic Turkish Funk trifft auf Disko, Balkanfolk auf House, kurdischer Halay auf Elektro, türkischer Tango auf Break Beat, Bhangra auf Moombahton, albanischer Pop auf Twerk, iranischer Folk auf Techno, Anatolische Volkslieder auf Deep-house. Habt Ihr noch nie gehört? Das könnt Ihr ändern!

Frauentanz und Meditation
Freitag, den 24.1.von 18.00 - 21.00 Uhr

Tanzen tanzen tanzen
und die winterliche Schwere in Leichtigkeit verwandeln.
Ab sofort laden wir Euch jeden 4. Freitag im Monat dazu ein.
Bitte anmelden bei Djamileh Wagner per Email:
drdjwag (at) gmail (dot) com

Wunschfilm: Diva, ein französischer Thriller und Kultfim von 1981
Freitag, den 24.1. um 19.00 Uhr

„Diva“ ist der preisgekrönte Debütfilm von Jean-Jacques Beineix aus dem Jahr 1981. Weit über Frankreich hinaus wurde er zum Kultfilm der 80er Jahre. Amory, die mit Barbara das Interkulturkinos in der Ulme organisiert, hat diesen Film damals mehrfach gesehen. Jetzt zeigen wir „Diva“ als Amorys Wunschfilm und freuen uns auf ein Wiedersehen mit diesem Klassiker – und mit unserem Publikum.

Sonntagsfrauen - Kunstworkshop für Frauen
Sonntag, den 26.1. von 13.00 - 16.00 Uhr

Die Sonntagsfrauen treffen sich regelmässig in der Ulme35 (im Atelier), um gemeinsam kreativ zu arbeiten. Hier entsteht Kunst – DEINE KUNST!
Kontakt: sonntagsfrauen2018@gmail.com
Die Teilnahme ist kostenfrei.
www.instagram.com/sonntagsfrauen

Nacht der Solidarität - die Ulme ist eines vieler Zählbüros in der Stadt
Mittwoch, den 29.1. von 19.00 Uhr bis 2.00 Uhr nachts

Am 29. Januar werden in Berlin all die obdachlosen Menschen gezählt und befragt, die nachts auf der Straße schlafen. 3.727 (!!) Freiwillige sind in dieser Nacht in Berlin unterwegs und die Ulme35 ist als „Zählbüro“ einer der Orte, von denen sie aus losgehen und wo sie nachts ihre Zahlen abliefern.
Die Nacht wird organisiert von der Senatsverwaltung, auf der Webseite gibt es weitere Informationen dazu.
Gibt es ein(en) Freiwillige(n), der eine Suppe kocht für hungrige Menschen, bevor sie sich auf den Weg machen? Bitte melden an info@interkulturanstalten.de

Verwebte Geschichte(n) - ein Webprojekt mit Rula Ali
Donnerstag, den 30.01. von 17.00 - 21.00 Uhr

Rula ist wieder zu Gast und alle sind wieder aufgefordert mitzuweben - an den Teppichen, die bei jedem ihrer Besuche größer werden und an den Geschichten, die sich in sie hinein verweben.

Hier gibt es das vollständige Programm zum Ausdrucken