Skip to content

Winterschlaf bis zum 8.1.2020

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,
  
viele Veranstaltungen, Kurse, Konzerte, Diskussionsveranstaltungen, Feste und Begegnungen haben 2019 in der ULME35 stattgefunden, gut 12.000 Besucher*innen sind in das Haus gekommen.  Wir möchten heute einfach Danke sagen: Vor allem euch verdanken wir, dass persönliche Beziehungen zwischen neuen und alten Nachbar*innen geknüpft wurden und neue Nachbarschaften möglich werden. 

WIR DANKEN

Unseren ehrenamtlichen Helfer*innen, die eigene Angebote wie Filme, Bibliothek, die Sonntags-frauen, das Sprachcafé organisieren; den unverzichtbaren helfenden Hände bei zahlreichen Veranstaltungen; dem jungen Mann, der unseren Hörsaal gestrichen hat; unseren Vorstandsmit-gliedern – euch allen DANKE für unzählige ehrenamtliche Arbeitsstunden. 

Unseren Bundesfreiwilligen und Praktikantinnen: Majedeh, Amna, Felix, Viktoria, Sami, Feroza und Marcella – ohne sie und ihre Einsatzbereitschaft wäre 2019 nicht möglich gewesen, und ohne ihre Fröhlichkeit hätte es nur halb so viel Spaß gemacht. 

Unseren Künstler*innen: 2019 wurde getanzt, Theater gespielt, Musik gemacht. Skulpturen entstanden, es wurde gelesen, photographiert und gemalt – Danke für diesen oft so anderen Blick auf das, was uns als Nachbar*innen verbindet. 

Unseren Kooperationspartner*innen: Was wäre die Ulme35 ohne die Treffen des Pestalozzi-Fröbel-Familienzentrums, ohne den arabischen Matheunterricht, ohne Back on Track mit der Sonntagsschule, die Integrationslotsinnen, die Veranstaltungen von Alsaieda oder die vielen Angebote anderer? 

Dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf: Die Ulme35 könnte ohne die Grundfinanzierung durch den Bezirk nicht existieren, Danke dafür! Aber auch Danke an viele, die dort in Politik und Verwaltung ein offenes Ohr für die Anliegen Geflüchteter haben. 

Unseren Spender*innen: Ohne sie hätten die Fenster keine Vorhänge, der Drucker im Büro manchmal keine Tinte, das Café nicht genug Tassen im Schrank und die Kinder im Feriencamp nur halb so viele Kurse und kein Mittagessen gehabt. 
Danke für Ihre Großzügigkeit, die ganz viele kleine und große Dinge möglich macht!

Bis zum 8. Januar ist die Ulme35 nun im Winterschlaf, das Team erholt sich von der trubeligen Vorweihnachtszeit, in der wir es nicht einmal mehr geschafft haben, das Januar-Programm fertigzustellen.
Das Programm zum Ausdrucken kommt darum leider erst Mitte Januar.

Aber schon vorher werden wir von drei uns bestens bekannten jungen Leuten zu einem spannenden Workshop eingeladen:

Henna-Workshop mit Feroza, Fasiha und Sami
Freitag, 10. und Samstag, 11.1. 2020 von 16.00 - 18.00 Uhr

Bei allen Festen in den letzten Monaten waren sie die heimlichen Stars bei Kindern und Erwachsenen, weil sie unermüdlich kunstvolle Hennatattoos gemalt haben – nun zeigen sie uns, wie es geht! Der Workshop richtet sich nicht an Kinder, sondern an Jugendliche und Erwachsene, die lernen möchten, wie die erstaunlichen Henna-Muster entstehen.
Bitte anmelden per Mail an fsistershenna(at)gmail.com

Kommt gut in ein gesundes, gutes Jahr 2020!
Herzliche Grüße,
Ihr Ulmeteam