Skip to content

Im Oktober ist Musik drin – und Film und Ausstellung….

Bild des gedruckten Programms

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,

Was darf es sein, Beethoven, Jazz oder Swing? Oder doch lieber dem Berlin des Jahres 1983 im Film begegnen oder den Künstler*innen unseres ARTIST TALKS in einer neuen Ausstellung? 

Der Oktober wird bunt (unser Hörsaal ist es schon, mehr dazu unten) und wir freuen uns sehr darauf, Sie in der Ulme zu sehen!

Hier der Link zum Programm zum Ausdrucken und Weitergeben.

Ihr Ulmeteam

Schon im letzten Newsletter hatten wir eingeladen zum

Gemeinsam Feiern am Tag der Deutschen Einheit
Donnerstag, den 03.10. ab 17.00 Uhr

mit Lesung, Essen und einem offenen Mikrofon

Musethica: Konzert für 4 Bratschen
Freitag, den 04.10. um 19:00 Uhr

mit Beethoven, Bartok, Bridge und Chihara

Fairouz goes Jazz in Ulme35
Samstag, den 05.10. um 19:00 Uhr

mit Omar Znkawan und seiner Band

und so geht der Oktober weiter:

Begegnungskochen
Donnerstag, den 10.10. ab 17.00-20.00 Uhr
Die Donnerstage mit den Kochabenden sind großartig. In der Küche wuseln und lachen Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern gemeinsam und schauen sich gegenseitig in die Kochtöpfe, Essensdüfte ziehen ins Büro und am Ende sitzen alle gemeinsam um einen großen Tisch - und das Beste ist, sogar die, die gar nicht mitgekocht, sondern am PC gesessen haben, dürfen mitessen. Wer mitkochen möchte, bitte Mail an Sami bufdi@interkulturanstalten.de.



Interkulturkino/Wunschfilm: Octopussy - James Bond (1983)
Freitag, den 11.10. um 19.00 Uhr

Wir weihen das neue Aussehen unseres Hörsaals mit dem Wunschfilm desjenigen ein, der ihn tagelang ehrenamtlich gestrichen hat. Danke an Raad für seinen Einsatz, der Raum sieht toll aus und Danke für diesen Filmwunsch! Wir freuen uns auf die Verfolgungsjagd auf der Avus, Roger Moore, ein schönes Bond Girl und weitere Bilder aus dem Berlin von 1983.

Präsentation und Diskussion der Studie"Entwicklung und Nachhaltigkeit von Willkommensinitiativen"
Donnerstag, den 17.10. um 18.00 Uhr

Das DESI Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration (DESI) präsentiert zusammen mit Sebastian Beck vom vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Entwicklung und Nachhaltigkeit von Willkommensinitiativen“, bei der auch Willkommen im Westend untersucht wurde.
Die Veranstaltung ist öffentlich – wir bitten aber um Anmeldung

Interkulturkino/Wunschfilm: Die Legende vom hässlichen König
Freitag, den 18.10. um 19.00 Uhr

Wer war Yilmaz Güney? Ein großartiger Regisseur, der mit „Yol“ 1982 die goldene Palme in Cannes gewann? Ein Revolutionär? Ein gewalttätiger Macho? Oder gar ein Mörder? Hüseyin Tabak macht sich in diesem faszinierenden dokumentarischen Porträt des kurdischen Filmemachers, Schauspielers und politischen Dissidenten Yilmaz Güney (1937–1984) auf die Spurensuche. Gewünscht hat sich diesen Film Ajo Emin, selber Kurde und von Anfang an bei uns in der Ulme35 aktiv, als Oud-Spieler und seit einiger Zeit auch als Mitglied unseres Vorstands.

Konzert mit Banda-Living: Von Swing-Jazz bis Samba-Bossa
Samstag, den 19.10. um 19.00 Uhr

BandaLiving, das sind die Sänger*innen Birgit Hellmich (Sopran), Renata Jonic (Alt), Rainer Nurtsch (Tenor und Arrangeur) und Roland Boller (Bariton), unterstützt von einer fünfköpfigen Band aus Saxophon, Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug, die genre- und epochenübergreifend ausgesuchte Titel vom Swing-Jazz über Samba-Bossa bis hin zu Chanson und Milonga spielen. 

Vernissage Ausstellung ARTIST TALK
Donnerstag, den 24.10. ab 19.00 Uhr

Seit 2 Jahren sind sich bei unserem ARTIST TALK Künstler*innen begegnet, haben ihre Arbeiten vorgestellt und in Workshops gemeinsam gearbeitet. 
Wir freuen uns, nun vom 24.10. bis zum 21.11.2019 Arbeiten von 12 Künstler*innen aus dem zweiten Zyklus des Austauschformats in einer Ausstellung in der Ulme35 zu zeigen.
Sandra Contreras (Mexiko) und Shabnam Sarmadi (Iran)
Mayada Alkayai (Syrien) und Marie-Ulrike Callenius (Deutschland)
Shirin Aschkari (Iran) & Irina Novarese (Italien)
Abuzer Güler (Türkei) & Anwar Al Atrash (Syrien)
Adama Keita (Mali) & Harald Gnade (Deutschland)
Marwa Younes Almokbel (Syrien) & Christa Fülbier (Deutschland)
Die Austellung wird kuratiert von Carolina Kecskemethy und Ramin Pravin.

Ab Samstag, dem 26.10. gibt es wieder Syriatha, die syrischen Kulturtage - das Programm folgt.

Hier gibt es das vollständige Programm zum Ausdrucken

Schon im letzten Newsletter hatten wir eingeladen zum

Gemeinsam Feiern am Tag der Deutschen Einheit
Donnerstag, den 03.10. ab 17.00 Uhr

mit Lesung, Essen und einem offenen Mikrofon

Musethica: Konzert für 4 Bratschen
Freitag, den 04.10. um 19:00 Uhr

mit Beethoven, Bartok, Bridge und Chihara

Fairouz goes Jazz in Ulme35
Samstag, den 05.10. um 19:00 Uhr

mit Omar Znkawan und seiner Band

Begegnungskochen
Donnerstag, den 10.10. ab 17.00-20.00 Uhr
Die Donnerstage mit den Kochabenden sind großartig. In der Küche wuseln und lachen Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern gemeinsam und schauen sich gegenseitig in die Kochtöpfe, Essensdüfte ziehen ins Büro und am Ende sitzen alle gemeinsam um einen großen Tisch - und das Beste ist, sogar die, die gar nicht mitgekocht, sondern am PC gesessen haben, dürfen mitessen. Wer mitkochen möchte, bitte Mail an Sami bufdi@interkulturanstalten.de.

Interkulturkino/Wunschfilm: Octopussy - James Bond (1983)
Freitag, den 11.10. um 19.00 Uhr

Wir weihen das neue Aussehen unseres Hörsaals mit dem Wunschfilm desjenigen ein, der ihn tagelang ehrenamtlich gestrichen hat. Danke an Raad für seinen Einsatz, der Raum sieht toll aus und Danke für diesen Filmwunsch! Wir freuen uns auf die Verfolgungsjagd auf der Avus, Roger Moore, ein schönes Bond Girl und weitere Bilder aus dem Berlin von 1983.

Präsentation und Diskussion der Studie"Entwicklung und Nachhaltigkeit von Willkommensinitiativen"
Donnerstag, den 17.10. um 18.00 Uhr

Das DESI Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration (DESI) präsentiert zusammen mit Sebastian Beck vom vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Entwicklung und Nachhaltigkeit von Willkommensinitiativen“, bei der auch Willkommen im Westend untersucht wurde.
Die Veranstaltung ist öffentlich – wir bitten aber um Anmeldung

Interkulturkino/Wunschfilm: Die Legende vom hässlichen König
Freitag, den 18.10. um 19.00 Uhr

Wer war Yilmaz Güney? Ein großartiger Regisseur, der mit „Yol“ 1982 die goldene Palme in Cannes gewann? Ein Revolutionär? Ein gewalttätiger Macho? Oder gar ein Mörder? Hüseyin Tabak macht sich in diesem faszinierenden dokumentarischen Porträt des kurdischen Filmemachers, Schauspielers und politischen Dissidenten Yilmaz Güney (1937–1984) auf die Spurensuche. Gewünscht hat sich diesen Film Ajo Emin, selber Kurde und von Anfang an bei uns in der Ulme35 aktiv, als Oud-Spieler und seit einiger Zeit auch als Mitglied unseres Vorstands.

Konzert mit Banda-Living: Von Swing-Jazz bis Samba-Bossa
Samstag, den 19.10. um 19.00 Uhr

BandaLiving, das sind die Sänger*innen Birgit Hellmich (Sopran), Renata Jonic (Alt), Rainer Nurtsch (Tenor und Arrangeur) und Roland Boller (Bariton), unterstützt von einer fünfköpfigen Band aus Saxophon, Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug, die genre- und epochenübergreifend ausgesuchte Titel vom Swing-Jazz über Samba-Bossa bis hin zu Chanson und Milonga spielen. 

Vernissage Ausstellung ARTIST TALK
Donnerstag, den 24.10. ab 19.00 Uhr

Seit 2 Jahren sind sich bei unserem ARTIST TALK Künstler*innen begegnet, haben ihre Arbeiten vorgestellt und in Workshops gemeinsam gearbeitet. 
Wir freuen uns, nun vom 24.10. bis zum 21.11.2019 Arbeiten von 12 Künstler*innen aus dem zweiten Zyklus des Austauschformats in einer Ausstellung in der Ulme35 zu zeigen.
Sandra Contreras (Mexiko) und Shabnam Sarmadi (Iran)
Mayada Alkayai (Syrien) und Marie-Ulrike Callenius (Deutschland)
Shirin Aschkari (Iran) & Irina Novarese (Italien)
Abuzer Güler (Türkei) & Anwar Al Atrash (Syrien)
Adama Keita (Mali) & Harald Gnade (Deutschland)
Marwa Younes Almokbel (Syrien) & Christa Fülbier (Deutschland)
Die Austellung wird kuratiert von Carolina Kecskemethy und Ramin Pravin.

Hier gibt es das vollständige Programm zum Ausdrucken