Skip to content

Gastfreundschaft, Fotoausstellung, Fastenbrechen, Bauworkshops und mehr

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,
 
der Frühling steht bei uns ganz im Zeichen der Neuen Gastfreundschaft! Wir möchten mit Ihnen gemeinsam auf kulinarische, wissenschaftliche und künstlerische Erkundungsreise gehen. Neugierig geworden? Lesen Sie weiter!


Das Programm der nächsten Wochen können Sie hier herunterladen und den Flyer zur Reihe "Neue Gastgeber*innen" gibt es hier


---------------------------------------
 
Gemeinsames Fastenbrechen
Freitag, den 17.05. ab 21.00 Uhr

Im Ramadan laden Nachbar*innen interessierte (Wissens-)Hungrige in den Salon der Ulme zum gemeinsamen Fastenbrechen ein. Möchten Sie auf die Gästeliste der Familien Hassani und Mohammadi? Dann bitte schnell unter salon@interkulturanstalten.de anmelden.

Kalligrafie Kurs „Koufy“
Samstag, den 18./25.05. & 01.06. ab 14.30 Uhr
Letzte Chance, die wunderschöne arabische Kalligrafie kennenzulernen! Unser Künstler Abdul Razzak Shaballout beginnt mit dem dreiwöchigen Modul „Koufy“. Anmeldungen an: salon@interkulturanstalten.de Beitrag je Modul: 30 Euro

Vernissage Fotoausstellung „Gasträume aus dem Iran“
Donnerstag, den 23.05. ab 18.00 Uhr

Kann ein Raum einladend sein? Was sagt er über die Rollen von Gastgebenden und Gästen aus? Wer fühlt sich in welchen Räumen willkommen? Wer in welchen fremd? Seit 2003 reist Beatrice Minda durch die Welt und fotografiert Innenräume. Dabei macht sie auch die Verflechtung von privater und kollektiver Geschichte sichtbar. Nach der Ausstellungseröffnung  wird es um 19.00 Uhr eine Gesprächsrunde mit der Künstlerin geben. Die Fotostrecke ist bis zum 22.06. bei uns zu sehen.

Vortrag „Jede*r ist auch mal Gast. Nachdenken über Gastfreundschaft“
Anschließend: Gemeinsames Fastenbrechen
Freitag, den 24.05. ab 19.00 Uhr

Judith Abrecht ist Sozialanthropologin und Dokumentarfilmerin. Auf ihren Forschungsreisen war sie in Tansania, Libyen, Malawi und im Iran zu Gast und wird ihre Erfahrungen mit uns teilen. Anschließend lädt Familie Kara Mohamed zum Fastenbrechen ein. Bitte auch hierfür anmelden unter: salon@interkulturanstalten.de

Ausstellungsspaziergang
Samstag, 25.05. um 11.00 Uhr (120 min)

Seit über zwei Jahren kommen Nachbar*innen in unserem offenen Atelier zusammen, um gemeinsam Kunst zu schaffen. Einige entstandene Bilder und Skulpturen sind jetzt in ausgewählten Geschäften in der Umgebung zu bestaunen. Begleiten Sie uns auf einen Spaziergang! Treffpunkt ist die Ulme.

Bauworkshop
Samstag, den 25. & 26.05. ab 12.00 Uhr

Die Ulme braucht einen Wochenplaner! Haben Sie handwerkliches Geschick? Super, dann bauen Sie mit! Das Konzept hat unsere Tischlerin Jacqueline mit ihrem Team schon parat.

Cultural Forum for Advocacy and Change
Samstag, den 25.05. ab 18.00 Uhr

Unser Partner Alsaeida e.V. lädt erneut zu einer bunt gemischten Diskussionsrunde in unseren Salon. Diesmal geht es um die Situation Alleinerziehender in Deutschland. Dazu wird der Film „Juwelen der Trauer“ von Mohamed Nabi gezeigt. Der Regisseur ist anwesend und berichtet von seiner Arbeit mit alleinerziehenden Müttern in Marokko. Die Veranstaltung wird Arabisch/Deutsch übersetzt.

Führung im Dialog
Mittwoch, den 29.05./ 05.06./ 12.6./ 19.6. ab 18.30 Uhr

Verpassen Sie nicht die Ausstellungsführung im Gespräch mit Mohsen Allawesi, Kameramann aus dem Iran und Hobby-Folklore-Forscher. Die Fotoausstellung „Gasträume aus dem Iran“ lädt dazu ein, über verschiedene Traditionen des Gastgebens miteinander ins Gespräch zu kommen.

Celloquartett des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin
Mittwoch, den 29.05. ab 18.30 Uhr (30 min)

Neben den Auftritten mit namhaften Orchestern auf großen Festivals ist es dem Cellisten Johannes Moser ein Herzensanliegen, den Kontakt zu einem breiten Publikum zu suchen. Das heißt konkret: 30 Minuten tanzbare Pop-Musik mit dem Celloquartett des RSB. Überzeugen Sie sich selbst!

ARTIST TALK
Freitag, den 31.05. ab 19.00 Uhr

Welche Künstler*innen ihre Profile vorstellen und zum Podiumsgespräch anregen, wird auf unserer Website zeitnah verraten. Wichtig ist aber schon jetzt: Halten Sie sich diesen Abend frei!