Skip to content

Lernpatinnen und -paten gesucht

wir brauchen mal wieder eure Hilfe:

Der Lockdown trifft alle Kinder hart, diejenigen aber, die erst seit Kurzem in Deutschland sind, kämpfen mit besonderen Schwierigkeiten. 
Oft sind Rechner, iPad, Drucker und/oder WLAN nicht verfügbar, oft sind die Arbeitsblätter schwer zu verstehen oder es fehlt im Heim die Ruhe zum Arbeiten.

Deshalb organisieren wir eine persönliche LockdownLernhilfe in der Ulme35.
Wir haben viele Räume für Einzelunterrichte, wir haben ein Hygienekonzept, Desinfektionsmittel, Masken für Erwachsene und Kinder,  Drucker, Laptops und ein funktionierendes Internet. Jetzt suchen wir Erwachsene, die Zeit und Lust haben, einem Kind an 2 Tagen in der Woche durch die schwierige Zeit des Fernunterrichts zu helfen. 

Montags, mittwochs und freitags gibt es jeweils von 9:00 bis 10:30 und von 11:00 bis 12:30 Unterrichtsstunden. Bei sehr großem Bedarf können wir die Zeiten ausweiten. Wir haben bis zu 9 Räume für Einzelsitzungen und organisieren, dass dort jeweils nur ein*e Pat*in und Schüler*in zusammenfinden und sich nirgendwo Gruppen bilden. 

Zeit/Lust/?
Wir freuen uns, wenn ihr mitmacht! Bitte meldet euch mit diesem Formular an.
Weitere Fragen beantwortet Amei gerne unter 030 403675702 oder Amei.huelsen(at)Interkulturanstalten.de.

Lieber doch nur digital helfen? Seit März unterstützt unser Kooperationspartner Back on Track Kinder digital dabei in der Schule mitzuhalten und sie suchen dringend neue Mentor*innen. Erfahrene Mitglieder stehen euch zur Seite, bitte meldet euch direkt bei dem tollen Team per Mail an info(at)backontrackev.org

Von denjenigen, die in dieser Woche gemeinsam mit Kindern in der Ulme35 gelernt haben, hörten wir, das habe gut getan gegen den Coronablues. Nicht nur deshalb hoffen wir auf viele Helfende!
Herzliche Grüße
euer Ulmeteam